Kambodscha will seine “schmutzigen Schulden” los werden

21. September 2010 | Von Alfred Wilhelm Meier

Premierminister Hun Sen hat am Montag einmal mehr bestätigt, dass er am kommenden Mittwoch beim Treffen mit dem amerikanischen Präsidenten Barack Obama eine Streichung der “schmutzigen Schulden” von mehr als 300 Mio. $  aus der Lon Nol-Zeit fordern werde.

Die damalige Regierung Lon Nol sei 1970 mit einem Staatsstreich und der Rückendeckung aus Washington an die Macht gekommen. Sie hätten damit Waffen gekauft. Daher verweigert Kambodscha seit langem die Rückzahlung der Schulden, mit der Begründung, dieses Geld habe das Land in den Bürgerkrieg mit den Roten Khmer getrieben.

Doch die amerikanischen Behörden haben sich bis heute dieser Argumentation verschlossen: Kambodscha werde wie jedes andere vergleichbare Land behandelt.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Geschichte abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s