“Freedom-Park” in der Hauptstadt eingeweiht

5. November 2010 | Von Alfred Wilhelm Meier

Dieser neue “Freedom-Park” ist der einzige Ort in ganz Phnom Penh, wo Kleindemos bis maximal 200 Demonstranten auf kurzfristigen Antrag hin (mindestens 12 Std. im Voraus) erlaubt sind: das im letzten Jahr erlassene Demo-Gesetz verlangt diese Einrichtung in jeder Stadt und Provinz.

Für größere Demos kann dieser Park nicht benutzt werden; zudem muss man mindestens fünf Tage im Voraus bei den Behörden um Bewilligung nachfragen. Diese Regelungen gelten nicht für religöse Veranstaltungen, Wahlversammlungen oder Streiks.

Die Behörden hoffen vor allem die vielen Demonstrationen vor der Prachtsvilla von PM Hun Sen verhindern zu können, finden doch mehr als vier von fünf Demos im Park vor seiner Villa in der Nähe des Unabhängigkeitsdenkmals statt.

Die Gebrauchtwagenhändler, die links und rechts des “Freedom-Parks”, entlang der 106. und 108. Strasse seit Jahren ihre angestammten Marktplätze haben, dürften kaum Freude an den neuen “Kunden” haben werden.

Die Baukosten für die 12’000 m2 belaufen sich auch gut 180’000 $.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Menschenrechte, Politik abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu “Freedom-Park” in der Hauptstadt eingeweiht

  1. Pingback: 20.000 Menschen demonstrieren friedlich gegen das Wahlergebnis | cambodia-news.net

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s