Erhöhte Abgaben auf “verbotenem” Sandexport

5. Dezember 2010 | Von Alfred Wilhelm Meier | Keine Kommentare »

Eigentlich ist der Export von kambodschanischem Sand verboten. Und dennoch haben die zuständigen Ministerien vor kurzem gemäss der Tageszeitung “The Cambodia Daily” entschieden, die Royalty-Abgaben pro Kubikmeter Sand von bisher .20 auf .60 $ zu erhöhen.

Bereits im letzten Jahr hatte PM Hun Sen aufgrund der möglichen Beeinträchtigung der Uferlandschaften ein Moratorium erlassen, wonach an allen Küsten und Flussufern der Sandabbau und der Export bis auf weiteres verboten wurden.

Der Exportpreis pro Kubikmeter kambodschanischen Sand liegt momentan bei 1.60 $. Darin eingeschlossen ist neben der erhöhten Royalty eine spezielle Exportsteuer von .45 $ pro Kubikmeter.

Global Witness hat im vergangenen Mai moniert, dass trotz Moratorium weiterhin durch PM Hun Sen nahe stehende Unternehmer in grossen Mengen Sand nach Singapur exportiert werde.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Wirtschaft abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s