Demonstration zum Jahrestag der Zwangsumsiedlung der Gruppe 78

20. Juli 2010

Vor einem Jahr wurden die letzten Bewohner der Gruppe 78 – so die Bezeichnung der Wohngegend – in Phnom Penhs Stadtbezirk Chamkar Mon zwangsumgesiedelt. Laut Phnom Penh Post vom 19. Juli 2010 erinnerten nun mehr als 50 Demonstranten an den Jahrestag der Räumung und wiesen dabei auf die sozialen Probleme hin, die mit der Vertreibung auf sie zugekommen seien. Die ehemals 146 dort lebenden Familien mussten einem Entwicklungsprojekt weichen wurden im letzten Jahr in nicht erschlossene Randgebiete der Hauptstadt deportiert.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Menschenrechte abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s