Kreditklemme bei den kambodschanischen KMU

11. November 2010 | Von Alfred Wilhelm Meier

Kleine und mittlere Unternehmen in Kambodscha beklagen sich über die hohen Kreditzinsen und grundsätzliche Schwierigkeiten Bankkredite zu erhalten.

Die kambodschanischen Geschäftsbanken akzeptieren in der Regel nur Gebäude oder Land als Sicherheitsgarantie bei der Kreditvergabe an KMU. Gemäss Angaben der Tageszeitung “The Cambodia Daily” seien die Unternehmen zudem nicht mehr bereit die Behörden zu schmieren, um die notwendigen beglaubigten Unterlagen für eine Kreditvergabe durch Banken zu erhalten.

Anlässlich einer Veranstaltung der IFC (International Finance Corporation), einer Unterorganisation der Weltbank, forderten daher Vertreter von kambodschanischen KMU von der Regierung den Vergabeprozess von Geschäftskrediten in Zusammenarbeit mit den Banken zu vereinfachen, damit die KMU nicht weiter an der Ausweitung ihrer Geschäftstätigkeit gehindert würden.

Gemäss Angaben von IFC machen die KMU gegen 90 Prozent der privaten Unternehmen in Kambodscha aus. 80 Prozent der insgesamt 320’000 KMU in Kambodscha beschäftitgen zwischen 1 bis 10 Mitarbeitenden, etwa 3-4 % der KMU zwischen 10 – 100 Mitarbeitenden. Die meisten dieser KMU seien in der Landwirtschaft tätig und müssten oft jahrelang Gewinne ansparen um investieren zu können. Damit werde ihr Wachstum gegenüber den groß-industriell tätigen Unternehmen zurück gebunden.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Wirtschaft abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s