UK International Development Agency stellt Aktivitäten ein

21. Januar 2011 | Von Alfred Wilhelm Meier

Grossbritannien stellt seine bilaterale Entwicklungshilfe in Kambodscha per 2013 ein. Die Büros in Phnom Penh werden bereits Ende Januar geschlossen.

Nach zehn Jahren bilateraler Entwicklungsarbeit in Kambodscha will UK seine Hilfsgelder auf Staaten konzentrieren, die wesentlich bedürftiger sind und weniger Geberländer aufweisen.

Das Budget der Briten für Kambodscha betrug 2009 31 Mio. $, 2010 25 Mio. $. Im laufenden Jahr sollen noch 16 Mio. $ ausgegeben werden. Grossbritannien engagierte sich in den letzten Jahren vor allem in einem Projekt zur Verminderung der Muttersterblichkeit.

Quelle: The Phnom Penh Post, 21. Januar 2011

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Entwicklungszusammenarbeit abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s