Regierung verbannt Lehrbücher

17. Juli 2010

Die kambodschanische Regierung hat die Verwendung von zwei Lehrbüchern an seinen Schulen verboten. Wie lokale Medien nach Angaben von DPA berichten, seien die Bücher in einigen Passagen zu kritisch gegenüber Premierminister Hun Sen und seiner regierenden Kambodschanischen Volkspartei (KVP). In einem Buch wurde auf die Frage, ob das Land in der Lage sei, sich in der naher Zukunft weiter zu entwickeln, vom Autor Pen Puthsphea entgegnet, dass dies nicht möglich sei, weil Korruption von der Spitze der Regierung bis runter auf die lokale Ebene auftrete und die Umsetzung von Gesetzen sowie die Sicherung der Menschenrechte noch unter null lägen. Einem Bericht der Phnom Penh Post am 15, Juli 2010 nach stimmten Beobachter in der Analyse überein, der von Bildungsminister Im Sethy verfügte Bann reflektiere die Weigerung der Regierung, Diskussionen über politisch sensible Themen zuzulassen.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Gesellschaft, Politik abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s