Menschenrechtsorganisation sorgt sich um Aktivisten

20. September 2010

Amnesty International hat bereits am 17. September in einem dringenden Appell vor möglichen Repressionen gegen Repräsentanten kambodschanischer Gewerkschaften gewarnt. Ath Thorn, Präsident der Cambodian Labour Confederation (CLC), Morn Nhim Präidentin der Canbodian National Confederation (CNC), Tola Moeun, Leiter des Programms für Arbeitsrecht am Community Legal Education Centre (CLEC) und sechs weiteren Aktivisten drohten nun Verhaftung und Strafverfolgung. Zwar ist bis zum 20. September diesbezüglich noch kein Vollzug gemeldet worden, aber dennoch reichen erfahrungsgemäß solche Methoden der Einschüchterung aus, um Dissens und Widerstand einzudämmen.

In für amnesty international typischer Art wird darum gebeten, sich bis zum 29. Oktober bei Innenminister Sar Kheng und seinem Kabinettskollegen Ith Sam Heng (beide KVP) für die Sicherheit der Betroffenen einzusetzen.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Menschenrechte abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s