Einführung einer Steuer auf Grundbesitz

27. Dezember 2010 | Von Alfred Wilhelm Meier

Kambodscha beginnt ab kommendem Jahr mit der Besteuerung von Land- und Immobilienbesitz. Diese neue Vermögenssteuer soll jährlich bis 4 Mio. $ in die Staatskasse bringen.

Im Januar 2011 wird eine nationale Schatzungskommission mit dem Bewerten von Grundstücken sowie deren Bauten (Häuser, Appartements, Infrastrukturanlagen etc.) beginnen. Die Steuerpflicht startet ab einem Wert von 100 Mio. Riel (25’000 $) und der Steuersatz ist ein Promille des durch die Kommission veranlagten Vermögensbetrages.

Von der neuen Steuer werden ungefähr 180’000 Haushalte betroffen sein.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Politik, Wirtschaft abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s