Sex, Drogen und Alkohol im Leben junger Kambodschaner

9. November 2010

Wie halten es junge Kambodschaner mit Alkohol, Sex und Drogen? Die Gesellschaft scheint im Wandel begriffen, strenge Konventionen lockern sich vor allem in den urbanen Gegenden und über die elektronischen Medien wird man tagtäglich mit Verführungen unterschiedlicher Art stimuliert. Eine Studie des Ministeriums für Bildung, Jugend und Sport, mehreren NGOs und internationalen Organisationen ist dem nun auf den Grund gegangen und hat laut Radio Free Asia herausgefunden, dass 91% aller Jungen und jungen Männer zwischen 10 und 24 Jahren Alkohol konsumierten oder mal hätten, während es bei den Mädchen und jungen Frauen nur 70% seien. Erfahrungen mit härteren Drogen haben dagegen nur 15% der männlichen und 4% der weiblichen Befragten gemacht. Dagegen hätten 41% der Jungen und 23% der Mädchen bereits Sex, einige junge Frauen sogar schon Abtreibungen gehabt.

Die Umfrage wurde innerhalb eines Jahres in Phnom Penh und den Provinzen Battambang, Kampong Cham, Siem Reap, Banteay Meanchey, Svay Rieng und Koh Kong durchgeführt. Die Heranwachsenden, insgesamt 1253 Jungen und 1236 Mädchen, wurden an sogenannten Hot Spot Areas – Kneipen, Karaokebars, Massagestudios, Straßenecken, Fußballplätze, Snookerhallen, Computerspielhöllen, öffentliche Parks und sonstige attraktive Plätze –  interviewt, eben dort, wo sich Menschenmengen träfen und Krankheiten leicht verbreitet werden können.

Man hätte sich sicherlich nicht nur einige zusätzliche Details zu den Ergebnissen gewünscht, denn es ist doch soziologisch haarsträubend, zehnjährige in einer Gruppe mit 24jährigen in Bezug auf Sex, Drugs & Rock ‘n’ Roll zu befragen. Die Studie repräsentiert außerdem nicht alle jugendlichen Kambodschaner, sondern höchstens – selbst das ist nicht sicher – jene, die sich an diesen Hot Spots tummeln. Bezogen auf alle Kambodschaner in diesem Alter (jene mit eingeschlossen, die abends brav zu Hause bei ihren Eltern bleiben) dürften die Werte daher deutlich niedriger liegen, also weniger Erfahrungen mit Alkohol, Sex und Drogen. Von einer sich wandelnden Gesellschaft, vorangetrieben von einer verlotterten Jugend dürfte Kambodscha demnach noch etwas entfernt sein!

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Gesellschaft abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s