Sihanouk kehrt aus Peking zurück

7. April 2011

Pünktlich zum kambodschanischen Neujahrsfest in der kommenden Woche (Auftakt: 14. April) sind Norodom Sihanouk und seine Frau Norodom Monineath von Peking nach Phnom Penh zurückgekehrt. Wie die Nachrichtenagentur AFP berichtet, wurden die Eltern des amtierenden Königs Norodom Sihamoni von Premierminister Hun Sen und zahlreichen weiteren hochrangigen Politikern am internationalen Flughafen begrüßt.

Sihanouk hatte im Oktober 2004 zugunsten seines Sohnes abgedankt. Damit ging eine über 60 Jahre andauernde politische Laufbahn zu Ende, in der der heute 88-jährige unzählige Ämter, darunter zweimal als König, nicht näher definiertes Staatsoberhaupt, Präsident einer Exilregierung und Premierminister, bekleidete. Seit Mitte der 1990er Jahre hat sich Sihanouk immer häufiger und länger zur medizinischen Behandlung im Ausland aufgehalten, eher er im Januar 2004 seinen Wohnsitz dauerhaft erst nach Pjöngjang, später nach Peking verlegte. Seitdem reist er jedes Jahr nur noch für einige Wochen in seine Heimat.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s