Scharmützel dauern an

23. April 2011

Am Samstag ist es erneut zu Feuergefechten zwischen thailändischen und kambodschanischen Militäreinheiten gekommen, wobei mindestens ein thailändischer Soldat ums Leben gekommen ist. Damit steigen die Opferzahlen durch die neuerlichen Schusswechsel seit Freitag auf insgesamt zehn. Laut der chinesischen Nachrichtenagentur Xinhua beschuldigt Kambodscha seinen westlichen Nachbarn, dieses Mal auch schwere Waffen eingesetzt zu haben; thailändischer Artilleriebeschuss soll nach einem AP-Bericht sogar rund 20 Kilometer in kambodschanisches Territorium hineingereicht haben. Außerdem berichtet die Regierung in Phnom Penh von Scheinangriffen thailändischer F-16-Kampfjets gegen kambodschanische Stellungen. Unterdessen haben beide Seiten die Evakuierung tausender Menschen aus dem umkämpften, rund 150 Kilometer westlich des Tempels Preah Vihear gelegenen Gebiets um die Tempelruinen Ta Moeun und Ta Krabei fortgesetzt. Zahlreiche Staaten und internationale Organisationen riefen erneut beide Regierungen auf, den Konflikt mit diplomatischen Mitteln beizulegen.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Politik abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s