Keine Chea Vichea-Filmvorführung im Freedom Park

 

18. November 2010 | Von Alfred Wilhelm Meier

Eigentlich sind die neu eingerichteten Freedom-Parks als Ort der freien Meinungsäusserung gedacht. Doch gestern Abend haben mehr als 50 Polizisten das Abspielen des kontroversen Films “Who Killed Chea Vichea?” im Freedom-Park von Phnom Penh verhindert.

Der Film “Who Killed Chea Vichea?” wurde 2009 vom amerikanischen Regisseur Bradley Cox gedreht und untersucht die Ermordung des früheren Präsidenten der freien kambodschanischen Gewerkschaften Chea Vichea im Jahre 2004.

Der Präsident der Cambodian Confederation of Unions, Rong Chhun, hatte bei der Stadt um die Bewilligung der Filmvorführung für gestern 17.30 Uhr nachgefragt. Doch als Antwort kam ein starkes Polizeiaufgebot, da der Film illegal sei und daher nicht gezeigt werden dürfe. Es fehlten nämlich die Bewilligungen der entsprechenden Ministerien.

Bereits früher geplante Aufführungen wurden vom kambodschanischen Ministerium für Kultur nicht bewilligt.

Nach Angaben der Cambodian Confederation of Unions soll der Film heute in den Räumen der Gewerkschaften aufgeführt werden.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Menschenrechte abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s