Kambodschanischer Holzfäller von thailändischen Soldaten erschossen

9. Januar 2011 | Von Markus Karbaum | Keine Kommentare »

Während Kambodscha jene verhaftet, die illegal die Grenze von Thailand aus überqueren, machen die Thais ihrerseits kurzen Prozess: Am Morgen des 7. Januars umzingelte eine thailändische Armeeeinheit eine Gruppe von elf Kambodschaner, die aus der Provinz Oddar Meanchey kommend in Thailand als Holzfäller arbeiten wollten. Dabei wurde laut Radio Free Asia ein Mann getötet und ein weiterer verletzt.

Zuletzt waren Ende September zwei kambodschanische Frauen – Mutter und Tochter – in Thailand erschossen worden. Im Gegensatz zu den thailändischen Grenzgängern, die Ende Dezember offensichtlich in politischem Auftrag in ein militärisches Sperrgebiet des Nachbarn eingedrungen waren, haben diese Vorfälle mit Todesopfern allerdings noch nicht zu diplomatischen Protestnoten geführt.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Gesellschaft, Wirtschaft abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s