Sihanouk will Kambodscha nie wieder verlassen

Einen Tag vor seinem 89. Geburtstag hat Ex-König Norodom Sihanouk den zwanzigsten Jahrestag seiner Rückkehr nach dem Kambodscha aus dem Exil gefeiert. Zusammen mit zehntausenden königstreuen Kambodschanern gedachte er am Sonntag dem 14. November 1991, als er nach Unterzeichnung der Pariser Friedensverträge wieder in seine Heimat zurückkehrte. Sihanouk feierte in diesem Jahr bereits ein anderes Jubiläum: Achtzehnjährig bestieg er am 23. April 1941 erstmals den kambodschanischen Thron.

Bei einer Ansprache überraschte Sihanouk mit der Ankündigung, trotz gesundheitlicher Probleme seine Heimat nie wieder verlassen zu wollen. In den letzten zehn Jahren hielt sich der Monarch öfter in Peking als in seiner Heimat auf. Damit soll nun Schluss sein; er werde China bitten, Ärzte zur Überprüfung seines Gesundheitszustands in Zukunft nach Kambodscha zu schicken.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Geschichte abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s