Hun Sen verteilt weiter Landkonzessionen

Anfang Mai sorgte Kambodschas Premierminister Hun Sen für Aufsehen, als er ein vorübergehendes Moratorium in der Vergabe agro-industrieller Landkonzessionen verkündete. Vor allem angesichts der Gemeinderatswahlen am 3. Juni und zahlreicher Konflikte um solche Konzessionen in fast allen Teilen Kambodschas schien bereits schon damals die Motivlage recht eindeutig zu sein, also eine eher gewagte Ankündigung als ein Ausblick auf einen echten Politikwechsel. Aber dennoch überrascht es dann doch ein wenig, dass die Ankündigung so ganz ohne Taten blieb: Sieben seit dem erteilte Konzessionen über knapp 60.000 Hektar sprechen eine recht deutliche Sprache. Allein am 7. Juni hat der Regierungschef höchstpersönlich vier Antragstellern insgesamt mehr als 35.000 Hektar Land zur Verfügung gestellt. Alle befinden sich zudem in Naturschutzgebieten: Betroffen sind das Schutzgebiet Kulen Promtep in der Provinz Oddar Meanchey, wo demnächst die Firma Khun Sea Import Export 8.200 Hektar Land bewirtschaften darf. Im Kirirom-Nationalpark (hauptsächlich in der Provinz Kampong Speu gelegen) wird demnächst die A2A Town (Cambodia) Co Ltd auf 9.668 Hektar zugreifen können – was angesichts der gesetzlichen Höchstgrenze von 10.000 Hektar praktisch das maximal mögliche darstellt. Aus dem Naturpark Prich in der Provinz Mondulkiri wird bald die Lim Royal Joint Company zumindest auf 9.068 Hektar eine Monokulturlandschaft formen, während in der Nachbarprovinz Ratankkiri das Lumphat Wildlife Sanctuary auf 9.000 Hektar durch die Roath Sokhorn Company umgewandelt wird.

Trotz Nachfragen war es der Phnom Penh Post nicht möglich, die Hintergründe dieser Entscheidungen zu erfahren. Was aber auch nicht weiter bedauerlich ist, denn niemand hatte wirklich einen Politikwechsel erwartet – sondern, dass es wohl so lange weiter geht, bis der letzte Fetzen Land an in- und ausländische Konzessionäre verpachtet worden ist. Das wird jedenfalls nicht mehr lange dauern, es sein denn, Premierminister Hun Sen entwickelt ein neues Verständnis von Durchhaltevermögen in Reformvorhaben.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Politik abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Hun Sen verteilt weiter Landkonzessionen

  1. Pingback: Landkonflikte: Hun Sen sendet KVP-Freiwillige aus | cambodia-news.net

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s